Kategorien
Rezepte

In der Weihnachtsbäckerei…

Ein paar Rezepte, die ihr in den Weihnachtsferien mal probieren und genießen könnt.


Vanillekipferln

https://external-content.duckduckgo.com/iu/?u=https%3A%2F%2Ftse3.mm.bing.net%2Fth%3Fid%3DOIP.9n_G8H8cCHeBjCdKwL2tFgHaJQ%26pid%3DApi&f=1

Zutaten:

  • 300g Mehl
  • 125g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eigelb
  • 125g feingeriebene Mandeln
  • 250g Butter oder Margarine

Zubereitung:

  • Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, dann kleine Hörnchen (Kipferln) formen und auf ein gefettetes Backblech setzen. 10-12 Min. bei 160-180 Grad backen lassen.
  • Die Kipferln heiß in dem Vanillezucker wälzen.

Engelsaugen

https://external-content.duckduckgo.com/iu/?u=https%3A%2F%2Ftse3.mm.bing.net%2Fth%3Fid%3DOIP.oqmR5p31H3nOQu0QGCccIgHaE7%26pid%3DApi&f=1

Zutaten

  • 250g Weizenmehl
  • 70g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 150g kalte Butter
  • 2 Eigelbe
  • 100g Marmelade (Johannisbeer-/ Himbeermarmelade)
  • 2 EL Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

  • Für den Mürbeteig Mehl mit Puderzucker mischen, sieben und in eine Rührschüssel geben. Vanillezucker, Zitronenschale und Salz hinzugeben. Butter in kleine Würfel schneiden und mit den Zutaten mischen, alles kneten.
  • Eigelbe zuletzt untermischen. Alles zu einem kompakten Teig kneten.
  • Den Teig in Frischhaltefolie eingewickelt für 1 Std. kühlstellen.
  • Den Backofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 10 Min. wieder leicht Temperatur annehmen lassen. Den Teig zu einer langen Rolle formen und in 60 gleichgroße Portionen einteilen. Aus jeder Portion eine kleine Kugel formen und auf einem mit Backpapier belegten Blech setzen. Mit einem Kochlöffel ein Loch in die Kugeln drücken.
  • Die Marmelade in einem Topf erhitzen, bis sie flüssig ist. Marmelade mithilfe eines Löffels in die kleinen Löcher in den Teigkugeln füllen.
  • Die Plätzchen im vorgeheizten Ofen ca. 12 Min. backen, dann vollständig auskühlen lassen.
  • Die Plätzchen zum Schluss mit etwas Puderzucker bestreuen.

Anne Boltzendahl (12/21)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.