Kategorien
Wissenswertes

KUBA

Kuba ist bei vielen Leuten ein beliebtes Urlaubsziel. Das liegt daran, dass Kuba wunderschöne Sandstrände von unglaublicher Länge und tropisches Wetter hat. Die südliche Seite der Insel zeigt in die Karibik und die Hauptstadt Havanna (im Spanischen, was man dort spricht, heißt sie „la Habana“) im Norden, liegt an dem Golf von Mexiko. Der Name „Kuba“ kommt daher, dass Kolumbus in seinen Briefen schreibt, dass er auf einer Insel gelandet ist, die die Menschen dort Cubao, Cuban oder Cibao nannten. Kolumbus machte Kuba daraus. Da Kolumbus jede Insel, die er entdeckte, Spanien überschrieb, wird in Kuba immer noch, wie in vielen amerikanischen Ländern, spanisch gesprochen.                                                                               

Kuba wurde 1492 von Kolumbus entdeckt. 19 Jahre später, also 1511, besetzte Spanien die Insel in Mittelamerika. 150 Jahre darauf, etwa 1762, eroberte Großbritannien Kuba und trat sie ein Jahr später wieder an Spanien ab. Kuba unterstand den USA seit 1898. In Folge der Weltwirtschaftskrise in den 1930er Jahren kam ein Mann namens Fulgencio Batista y Zaldívar, der vom 16.1.1901 bis zum 6.8.1973 lebte, an die Macht. Er wurde von den USA von 1940-1944 unterstützt. Er wurde 1952 Militärdiktator. Fidel Castro Ruz vertrieb ihn mit seinen Guerilla-Kämpfern. Fidel Castro wurde Ministerpräsident und verwandelte Kuba in einen sozialistischen Staat. Die von den USA geleitete und organisierte Landung von Exil-Kubanern scheiterte 1961. In der Kubakrise kam es zu einer Konfrontation zwischen der UdSSR und den USA, die beide Staaten zum Rand eines Atomkrieges brachte. Nach der Blockade Kubas durch die USA holte die Sowjetunion ihre Raketen wieder in die UdSSR. Trotz des Zusammenbruches des Ostblocks 1989/1990 lehnte die Castro-Regierung politische Reformen ab. Allerding gab es dann ein paar vorsichtige Reformen, nachdem die Sowjetunion ihre Wirtschaftshilfe zurückzog und Kuba damit vor ein wirtschaftliches Problem stellte.

Ein kubanischer Peso ist gerade circa 34 europäische Cents wert. Erst seit diesem Jahr gibt es nur noch Peso Cubano und nicht mehr den an den amerikanischen Dollar gebundenen Peso Convertible.

Zum Frühstück gibt es in Kuba meistens einen starken Kaffee mit warmer Milch. Beim Mittag- und Abendessen gibt es häufig warmen Fisch, Meeresfrüchte oder Fleisch mit Gemüse und Reis. Besonders beliebt sind frittiertes Fleisch oder Fisch. Außerhalb von Hotelanlagen gibt es kaum private oder staatliche Restaurants. Nach Kuba existiert kein regelmäßiger Schiffverkehr. In Kuba werden die Sraßen auch anders benutzt, zum Beispiel zum Getreidetrocknen. Immer wieder trifft man Leute, die auf einen kleinen, von einem Pferd gezogenen Wagen, oder auf Rollern fahren. An vielen Orten stehen Leute unter Brücken und warten auf eine Mitfahrgelegenheit.

Das US-amerikanische Gefangen-Lager Guantanamo, das sich in dem Marine-Stützpunkt Guantanamo Bay Naval Base befindet, ist in Kuba.

Jonas Boltzendahl (06/21)


Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kuba#/media/Datei:Downtown_Scene_with_Capitolio_-_Centro_Habana_-_Havana_-_Cuba.JPG

https://de.wikipedia.org/wiki/Kubanischer_Peso#/media/Datei:KubanischerPeso1896R.jpg https://de.wikivoyage.org/wiki/Kuba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.